fbpx ...
Kruppstr. 41, 45128 Essen

info@big-essen.de

0201 361400

Kürzel: S

Warum empfehlen wir Ihnen die Weiterbildung: Leitung einer Station oder Einheit?

Sie werden, unterstützt durch die Kursleitung und den Referent*innen, in dieser Führungsweiterbildung insbesondere eine grundlegende „Haltung“ zu Ihrem künftigen Führungsverhalten entwickeln.
Das bedeutet, Sie werden Ihre Möglichkeiten, „Vorbild“ zu sein, die Mitarbeiter*innen in den Teams zu aktivieren und zu beteiligen, deren Potenziale zu erkennen und zu fördern und gemeinsam an guten Lösungen für Herausforderungen und Probleme zu arbeiten, entdecken.
Wir legen diesen Lehrgang praxisbezogen an, wir wollen, dass Sie neue Wege erkennen und im Alltag ausprobieren, mit Mut und Energie. Bei diesen „Transfers“ in die Praxis, die auch in den lehrgangsbegleitenden Aufgaben gestellt werden, werden wir Sie intensiv unterstützen.
Wir wollen, dass dieser Lehrgang für Sie nachhaltigen Nutzen stiftet und Sie sich künftig in Ihrer Führungsrolle sicher und wirksam fühlen.
Und das ist auch gut für die Patient*innen und die Mitarbeiter*innen, für die Sie Verantwortung tragen (werden).

Ziel:

Sie werden in dem Lehrgang die breite Palette von erforderlichen Führungskompetenzen entwickeln können, dabei werden ihre persönlichen und individuellen Voraussetzungen und Eigenschaften passend zur Geltung kommen.

Die beiden wichtigen Dimensionen von Führung, einerseits die Aufgabenorientierung und andererseits die individuelle Beziehungsorientierung zu Ihren Mitarbeiter/-innen, werden Sie mit Engagement gestalten können.

In Ihrem Team werden Sie das „Miteinander“ und die gemeinsame Verantwortung stärken, eine anspruchsvolle Pflege gewährleisten, zusammen Lernen und Entwicklungen gestalten, Konflikte angehen können usw.

Damit tragen Sie auch dazu bei, dass Sie Mitarbeiter/-innen an Ihr Team und das Krankenhaus binden und neue Mitarbeiter/-innen gewinnen können.

Inhalte:

Organisation:
Rechtsformen, Trägerstrukturen, gesundheitspolitische Rahmenbedingungen, Kooperation und Vernetzung

Betriebsorganisation:
betriebswirtschaftliche Grundlagen (als spezifische Module), rechtliche Rahmenbedingungen, Aufbau- und Ablauforganisation, Controlling

Qualitätsmanagement:
gesetzliche und begriffliche Grundlagen, QM-Systeme, Qualitätsüberprüfungen, QM-Methoden, MDK-Richtlinien, Beschwerdemanagement

Projektmanagement:
Gestaltung von Veränderungsprozessen, Instrumente des Projektmanagements

Pflegekompetenz:
Pflegetheorien, -modelle, -prozess, -dokumentation, Assessmentinstrumente, biographisches Arbeiten, Pflegesysteme, Case-Management, Pflegeberatung, Expertenstandards, pflegerelevante Rechtsfelder

Personalmanagement:
Personalplanung und -entwicklung, Budgeterstellung, Arbeitsrecht, Arbeitszeit- und Dienstplangestaltung, Ausbildungsorganisation

Kommunikationstheoretische Grundlagen:
Gesprächsführung, Mitarbeiter-, Konflikt- und Zielvereinbarungsgespräch, Moderation

Führen und Leiten:
Führungsstile und -modelle, Mitarbeitermotivation, Teamentwicklung. Stressprävention und-bewältigung

Der Praxistransfer:

Die insgesamt 144 betrieblichen Praxisstunden für die Bearbeitung der Praxisaufgabe bzw. des Projektes sind in der Regel während der geplanten Blockzeiten zu absolvieren.

Während der Praxiszeiten besteht die Möglichkeit, die TeilnehmerInnen bei Bedarf vor Ort zu besuchen und sie bei den jeweiligen Phasen der Organisationsanalyse bzw. des Projektes zu beraten und zu begleiten.

Prüfung und Abschluss:

Die insgesamt 144 betrieblichen Praxisstunden für die Bearbeitung der Praxisaufgabe bzw. des Projektes sind in der Regel während der geplanten Blockzeiten zu absolvieren. Während der Praxiszeiten besteht die Möglichkeit, die Teilnehmer*innen bei Bedarf vor Ort zu besuchen und sie bei den jeweiligen Phasen der Organisationsanalyse bzw. des Projektes zu beraten und zu begleiten.


Zu den Prüfungsleistungen gehören:

  • Schriftlicher Teil mit einer lehrgangsbegleitenden bzw. einer fachübergreifenden Abschlussklausur
  • Mündliche Abschlussprüfung: Kolloquium auf der Grundlage der Projektarbeit

Es wird ein Prüfungszeugnis und ein Zertifikat ausgestellt.

Alles auf einen Blick

Weiterbildung:
Leitung einer Station oder Einheit

Kürzel:
S

Nächster Termin:
S 52: 27.01.2025 – 30.04.2026

Zielgruppe:
Mitarbeiter*innen in Pflege, Hebammen/Entbindungspfleger, Operationstechnische/Anästhesie-technische Assistent*innen und/oder Notfallsanitäter*innen

Zulassungsvoraussetzungen: 
Mindestens zwei Jahre Berufserfahrung

Abschluss:
Es werden ein Prüfungszeugnis und ein Zertifikat ausgestellt.

Zu den Prüfungsleistungen gehören lehrgangsbegleitende Leistungsnachweise in den Formaten: Präsentation, Referat, Klausur, Projektarbeit und mündliche Abschlussprüfung im Rahmen des bearbeiteten Projektes.

Bewerbung:
1. tabellarischer Lebenslauf
2. Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung
3. Bestätigung über eine 2-jährige Berufserfahrung
4. Zeugnis der Berufsausbildung

Kursgebühr:
5.450,- € pro Teilnehmer*in

Ansprechpartner*innen:
Hubert Zimmermann
Tel.: 0201 36140 – 14
E-Mail: hubert.zimmermann@big-essen.de

Barbara Petrich
Tel.: 0201 36140 – 25
E-Mail: barbara.petrich@big-essen.de

Kursanmeldung

S: Weiterbildung: Leitung einer Station oder Einheit


Cookie Consent mit Real Cookie Banner